Die guten alten Vorsätze

Wunderkerzen, Vorsätze für 2018

Hallo : )

nach langer Zeit melde ich mich mal wieder auf Deutsch zurück. Wenn alles klappt wird es meinen Blog bald zweisprachig geben! Damit kann ich schon ein Ziel abhaken. Zwar bestätigt ihr mir immer wieder, dass ihr gerne meine englischen Beiträge lest, dennoch kommen die meisten Leser aus Deutschland und da ist es sinnvoller auch auf Deutsch zu schreiben. Jetzt aber mal zu einem anderen Thema – “Meine Ziele für 2018”:

Ein neues Jahr hat begonnen und jeder hat neue Vorsätze oder versucht die Alten endlich zu schaffen. Ich bin hier mal ganz offen und ehrlich, die letzten Jahre habe ich mir auch immer Ziele gesetzt und sie nicht eingehalten. Das sollte sich 2017 zum ersten mal ändern! Für 2018 habe ich mir keine direkten Vorsätze vorgenommen, denn am Ende ist die Enttäuschung größer wenn man sie nicht erreicht, als die Freude wenn man unerwartet etwas schafft. Seit ich wieder in Deutschland bin, bin ich ein Zielfanatiker geworden. Ihr fragt euch sicher wie das geht, wenn ich die Jahresziele gar nicht mag? Ich finde das man kleine Ziele besser erreichen kann, also setze ich meine Vorhaben auf Augenhöhe oder auch mal etwas höher. So habe ich mehr kleine Vorsätze und steigere mich regelmäßig. Ist das nicht super?

SPORT ALS GROßES ALLGEMEINZIEL, ABER MUSS ES EIN JAHRESVORSATZ SEIN?

In der letzten Woche habe ich gelernt, dass die meisten wirklich im Januar versuchen ihre Vorhaben einzuhalten. Als ich am 2. Januar das erste mal für 2018 im Fitnessstudio war, war es echt voll. Mal ehrlich so viele Menschen waren seit August nicht mehr da. Ich dagegen habe mir im August als Ziel gesetzt mindestens einmal die Woche zum Sport zu gehen und wenn möglich sogar mehrmals. In der Klausuren-Phase wurde mir leider mal ein Strich durch die Rechnung gemacht, aber sonst habe ich es immer eingehalten. Durch die Kontinuität hatte ich die Chance mich in den letzten Monaten mehrfach über Erfolge zu erfreuen.

All diejenigen die im Januar beginnen und nur ein Jahresziel vor Augen haben können sich gar nicht über die kleinen Erfolge freuen. Viele kennen das Gefühl gar nicht, wenn man von der Regelmäßigkeit merkt, dass man die Gewichte verdoppelt hat oder die Übung viel leichter geworden ist und man sich gesteigert hat. Diese kleinen Schritte führen zu einem großen Ganzen, aber man sollte sich an ihnen erfreuen können.

WAS SOLLTEST DU BEACHTEN, WENN DU DIR EIN ZIEL SETZT?

Ziele sind toll und das solltest du immer in deinem Gedächtnis behalten. Wenn du dir ein Vorsatz nehmen möchtest, dann denk immer daran, dass es für dich erreichbar ist. So kannst du sichergehen, dass du dich nicht selbst enttäuschst. Außerdem bist du motivierter weitere Vorhaben zu erreichen, wenn du ein kleines Ziel erreicht hast. Zurückblickend kannst du deine kleinen Vorsätze in ein großes verpacken, was natürlich am Ende auch Spaß macht. Denk immer daran dich auch für das Erreichen von kleineren Vorhaben zu belohnen. Deine Motivation wird so immer wieder gepuscht und du kannst am Ende Großes erreichen.

DEINE ZIELE SIND DEINE EIGENEN!

Werte andere Menschen nicht anhand ihrer Ziele. Du musst anderen deine Vorsätze nicht unter die Nase reiben. Ist die Freude nicht auch groß, wenn du etwas alleine geschafft hast, wenn du dich selber motivieren konntest etwas durchzuhalten bis du dein Ziel erreicht hast? Natürlich kannst du deine Vorhaben auch anderen erzählen, aber behalte auch immer etwas für dich, denn dann kannst du dich selber noch mehr freuen und andere haben keine Erwartungen an dich – So kannst du auch Freunde überraschen in dem du etwas neues kannst von dem sie gar nicht wussten, dass du es kannst oder lernen wolltest. Wenn du Probleme mit deiner Motivation hast können Freunde aber auch echt hilfreich sein, denn sie versuchen dich nach Rückschlägen wieder auf die Beine zu bringen. Überleg dir also gut was du willst und wer es erfahren soll. So kannst du deine Ziele am besten erreichen.

MEINE ZIELE?

Auch wenn ich keine genauen Vorsätze für 2018 habe, möchte ich euch ein paar andere Ziele nennen:

1.) Immer positiv denken

2.) Das was ich möchte verfolgen/erreichen

3.) Andere glücklich machen

4.) Pläne einhalten

5.) Durchhalten

Jetzt heißt es nur noch:

LET`S DO IT!

Das war ein kleiner Einblick in meine Gedanken. Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr Vorsätze für 2018 oder generell?

xoxo Nike


Folge mir auf…

Instagram: hnykesworld

Snapchat: hannibee070201

Bloglovin: Folge mir auf Bloglovin

Kamera: Canon EOS 700D

READ MORE:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *